<![CDATA[textsorgen - Was geht]]>Wed, 22 Dec 2021 19:34:25 +0100Weebly<![CDATA[danke, ende - bis im februar 2022]]>Thu, 16 Dec 2021 23:00:00 GMThttp://www.textsorgen.ch/was-geht/danke-ende-bis-im-februar-2022Ich gönne mir eine Auszeit. Ab jetzt bin ich abwesend und nicht erreichbar.

Wer eine Anfrage hat, soll mir bitte ein E-Mail schicken: info@textsorgen.ch
Irgendwann im Februar 2022 werde ich mich dann bei dir melden. :-)

Bis dahin, alles Gute, alles Liebe - auch beruflich. Danke, Ende.
]]>
<![CDATA[Flaedi_films]]>Sat, 20 Nov 2021 06:52:43 GMThttp://www.textsorgen.ch/was-geht/flaedi_filmsPuh, sie sind fertig... Das war ein knapper Endspurt.
Anfangs Jahr habe ich auf meinem youtube-kanal "FlädiFilms" die Webserie "Movie vs. Reality" ins Leben gerufen. Leider konnte ich dann nicht wie geplant jeden Monat ein Video hochladen. Privat war einfach zu viel los. Doch 3 Beiträge waren seit längerem in der Pipeline. Nun folgen bis Ende Jahr alle Filmchen:]]>
<![CDATA[unterwegs auf filmsets]]>Thu, 21 Oct 2021 22:00:00 GMThttp://www.textsorgen.ch/was-geht/unterwegs-auf-filmsetsDank Arthio Productions durfte ich bei zwei Drehs live dabei sein.
​Einmal als Runnerin/Driver und einmal als Propmasterin.
]]>
<![CDATA[fake zff72 beitrag]]>Fri, 24 Sep 2021 22:00:00 GMThttp://www.textsorgen.ch/was-geht/fake-zff72-beitragLeider wurde der diesjährige Wettbewerb des ZFF72 abgesagt. 
Ich hab's trotzdem gemacht: innerhalb von 72 Stunden ein 72 Sekunden Video. Viel Spass bei 
"Akte X - Die Sucht des Schweigens" und dem Making-of. ]]>
<![CDATA[unterwegs für filmdrehs]]>Sun, 19 Sep 2021 22:00:00 GMThttp://www.textsorgen.ch/was-geht/unterwegs-fuer-filmdrehsZuerst durfte ich zwei mögliche Drehorte für eine Feldschlösschenwerbung rekognoszieren:
Gantrischseeli und Arnersee. 
Anschliessend verbrachte ich zwei Tage in Genf und durfte dort vor Ort als Driver/Fixer den Kunden sowie unsere Filmcrew unterstützen (HURIDOCS).
So toll kommt man rum, wenn man für den Film arbeitet. :-)
]]>
<![CDATA[vom theater zum film]]>Fri, 23 Jul 2021 22:00:00 GMThttp://www.textsorgen.ch/was-geht/vom-theater-zum-filmIch durfte die letzten Tage Samuel Stefan von Arthio Productions unterstützen. Es ging um das Timeless Music Festival, wobei er Entlastung fürs Zusammentragen und Upload des Papierkrames auf eine entsprechende Website benötigte.
Dabei haben wir gemerkt, dass wir uns sehr gut verstehen und wir zukünftig vermehrt zusammen arbeiten wollen. Ich freue mich riesig darüber! ]]>
<![CDATA[schade - "Nemesis" ist abgesagt]]>Mon, 05 Jul 2021 04:18:47 GMThttp://www.textsorgen.ch/was-geht/schade
newsletter_juni_2021.pdf
File Size: 269 kb
File Type: pdf
Datei herunterladen

Jetzt ist klar: Das Theater-Film-Stück "Nemesis" wird nie aufgeführt. Das Theater ist abgesagt.

Enttäuscht bin ich schon. 
Im 2016 haben Markus Wey und ich begonnen das Stück zu schreiben. Im 2018 haben wir das Stück den Vereinen vorgestellt. Und da - DA hätte ich mich einfach wehren und durchsetzen sollen! Wir zwei hatten gewusst, dass es sportlich sein würde, das Stück im 2019 auf die Bühne zu bringen, aber wir hatten es von Anfang an so vorgesehen. Doch die Vereine waren sich unsicher. Ein Stück von zwei Hobby-Autoren... Dann kamen die Vereine auf die Idee mit dem Jubiläumsjahr; ein Stück im Sommer 2020 und unser Stück im Winter 2020. Und jetzt haben wir den Salat...

Aber verstehen tue ich es auch. Eine weitere Verschiebung ist unzumutbar, denn
a) "unsere" Schauspieler sind nicht austauschbar (Nemesis ist der Abschluss einer Theaterserie mit Kommissarin Zwahlen, Reporter Moser und Fotograf Wädi). 
b) wir müssten die Filmaufnahmen neu drehen, weil sich Menschen und Drehorte innerhalb von 3 Jahren verändern.

Sei es so... In dieser Pandemie habe ich auch gelernt "Akzeptieren und weiter machen". 
So akzeptiere ich, dass die Theaterfassung ins Archiv weggelegt werden kann. 
Und so mache ich (zusammen mit zwei genialen "Gspändli") weiter um ein Drehbuch zu schreiben, worin wir die Filmaufnahmen doch noch verwenden und schliesslich einen Film drehen können. :-)
]]>
<![CDATA[no news are good news?]]>Mon, 10 May 2021 12:45:15 GMThttp://www.textsorgen.ch/was-geht/no-news-are-good-newsDas Schreiben bleibt zurzeit etwas auf der Strecke. Drei kleine Drehbücher für meine youtube-webserie "Movie vs. Reality" habe ich im März und April erstellt (diese Filmchen werden voraussichtlich zum Jahresende 2021 veröffentlicht), doch ansonsten habe ich den Kopf leider nicht so frei, wie es dafür nötig wäre. Macht aber nichts. Wenn die Zeit reif ist, wird's sicher wieder "fliessen".

Weiterhin keine Neuigkeiten gibt es betreffend dem Theater-Film-Stück Nemesis. Gespannt warte ich auf den Entscheid der Produktionsleitung und hoffe, dass trotz Corona eine Durchführung möglich sein wird.

Und betreffend meinem Kurzfilm "die SchnapsIdee" hat sich ergeben, dass wir crew-intern den Film am 28.0.2021 zeigen und ab Samstag, 29.05.2021 wird er auf meinem youtube-kanal FlädiFilms zu sehen sein. ]]>
<![CDATA[die hoffnung stirbt zuletzt]]>Mon, 08 Mar 2021 13:41:48 GMThttp://www.textsorgen.ch/was-geht/die-hoffnung-stirbt-zuletztEin Spruch, den ich teilweise schon zu oft höre. Dennoch trifft er wieder einmal ins Schwarze. Ein Update:

Gestorben = Heute ist die Absage von SRF eingetroffen. Beide Serien, die ich im Nov 2020 eingereicht habe, kamen nicht in die engere Auswahl. *schluchz*
Hoffnung = Heute sogleich die Bewerbung zum Thuner Kulturförderpreis 2021 eingereicht.

Gestorben = die Kinopremiere von "die SchnapsIdee". Einerseits hat das Crowdfunding nicht geklappt, welches mir finanziell eine Premiere im Kino Rex ermöglichst hätte. Andererseits wird die Planung mit all den Anpassungen von Öffnungen und Schliessungen der Kinos sowie Erweiterungen und dann wieder Beschränkungen von Personengruppen einfach zu kompliziert.
Hoffnung = die kleine feine private Crew-interne Kinopremiere im Frühling 2021.

Gestorben = die MV von femscript.ch am 13.03.2021.
Hoffnung = am neuen Datum vom 26.06.2021 eine Live-MV durchführen zu dürfen.

Gestorben = die Filmaufnahmen, resp. Zusammenarbeit mit "der letzte de Rougemont" im 2021.
Hoffnung = aufgeschoben ist nicht aufgehoben. 

Auch immer wieder zu hoffen gibt es, wenn es um die Gesundheit von Familienmitgliedern geht. *daumendrück*

So hoffe ich, zum Schluss, sowie wünsche dir von Herzen, liebe*r Leser*in, dass es dir und deinen Liebsten gut geht. Lass' dich nicht entmutigen, bleib stark und zuversichtlich sowie gesund und munter.]]>
<![CDATA[frohe feiertage]]>Wed, 23 Dec 2020 12:25:37 GMThttp://www.textsorgen.ch/was-geht/frohe-feiertageWas für ein Jahr, was? Irgendwo habe ich gelesen: „2020 – das ausgefallene Jahr.“
Ausgefallen ist dieses Jahr so einiges. Bei femscript.ch wurden Lesungen sowie das Jubiläumsfest abgesagt. Beide Theaterstücke wurden aufs 2021 verschoben; mittlerweile „Der letzte de Rougemont“ sogar auf unbestimmte Zeit. Viele Netzwerkveranstaltungen fanden nicht statt, die für mich als frisch gebackene Selbständige sehr wichtig gewesen wären. 
Aber du kennst das sicherlich! Auch du hast dieses komische Jahr hautnah miterlebt und ebenso viele Herausforderungen meistern müssen. 

Ausgefallen bedeutet aber auch „vom Üblichen, Gewöhnlichen in stark auffallender Weise abweichend, nicht alltäglich“, ja vielleicht auch „abenteuerlich, beachtlich, bemerkenswert, extravagant“. Es ist Ansichtssache. Wir haben uns angepasst, unterstützen sowie achten aufeinander und haben einiges sowohl über unsere Mitmenschen wie auch über uns selbst gelernt. Wichtig dabei ist, weiterhin positiv in die Zukunft zu blicken und den Humor nie zu verlieren um diesem „Ausgefallenen“ doch noch etwas Gutes abzugewinnen. Sei es auch nur ein neues Meme/Witzbild wie die #2020challenge

Nun wünsche ich Dir von ganzem Herzen eine schöne und harmonische Weihnachtszeit, einen entspannten Rutsch und fürs neue Jahr viel Kraft, Geduld und insbesondere ganz gute Gesundheit!

Herzliche Grüsse, Evelyne
Die #2020challenge zeigt mit Fotos von sich selbst (egal ob aktuell oder von früher), wie man sich während der Coronapandemie gefühlt hat. Und das im Juni bin übrigens 2x ich. Danke Photoshop :-)
]]>